Stock

Legionellen in Trinkwasserinstallationen
DE
DE

Legionellen sind Umwelt-Bakterien, die in Grund- und Oberflächenwasser vorkommen. Wenn Legionellen Trink- und Badewassersysteme besiedeln, vermehren sich diese Bakterien unter optimalen Bedingungen explosionsartig.

Für wen?

Nach Vorgabe der 2012 novellierten Trinkwasserverordnung fallen in Wohngebäuden regelmäßige Trinkwasserprüfungen in festgelegten Untersuchungsintervallen an. Hier kommt es auf Besonderheiten an, wie z.B.:

  • Sind aerosolbildende Einheiten wie Duschen, Sprudelbäder, Raumbefeuchter, Zierspringbrunnen oder Wasserspiele etc. vorhanden?
  • Sind Mietwohnungen vorhanden oder werden alle Wohnungen von deren Eigentümern bewohnt?
  • Sind Einrichtungen wie Hotels, Pflegeeinrichtungen, Kindertagesstätten oder Tageskliniken mit im Objekt?
  • Sind öffentlich zugängliche Bereiche durch die Trinkwassererwärmung mit versorgt?

Trinkwasserprüfungen sind relevant für Betreiber von Gebäuden mit einem zentralen Trinkwasserspeicher von mehr als 400 Litern oder einem Inhalt von mehr als 3 Litern in einer Warmwasserleitung, vom Speicher bis zur letzten Entnahmestelle.

Relevant für mich?

Maßgebend ist die seit dem 05. Dezember 2012 geltende zweite Änderungsverordnung zur Trinkwasserverordnung, welche Gebäudebetreiber und Wohnungseigentümer zum Nachweis verpflichtet, die strengen Grenzwerte und regelmäßigen Untersuchungsintervalle einzuhalten. Bis zum 31. Dezember 2013 mussten deutschlandweit alle betroffenen Gebäude einer orientierenden Trinkwasseruntersuchung unterzogen werden. Dennoch gibt es auch heute noch Immobilienobjekte, bei denen diese orientierende Erstprüfung aussteht. Wir beraten Sie hinsichtlich fälliger Prüfungen, führen diese diskret aus und übernehmen die Kommunikation mit dem zuständigen Gesundheitsamt.

Prozessschritte

Trinkwasseranalysen auf Legionellen setzen einen Ortstermin einschließlich einer Objektbegehung voraus. Dabei wird Ihre Trinkwasseranlage durch unsere zertifizierten Mitarbeiter aufgenommen und Probenahmestellen festgelegt. Voraussetzungen wie das Vorhandensein thermisch desinfizierbarer Probenahme-Ventile am Trinkwasserspeicher werden geprüft. Offensichtliche Hygienemängel der Hausinstallation werden meist bei der Erstbegehung identifiziert und können so bereits vor der Untersuchung behoben werden. Daraufhin erstellen wir einen Probenahmeplan und vereinbaren einen Termin zur Untersuchung. Die entnommenen Proben analysiert ein unabhängiges, akkreditiertes Labor gemäß den Vorgaben der DIN EN ISO 17025. Die Analyseergebnisse werden von unserem Expertenteam diskutiert und auf Wunsch unseres Kunden ein wirtschaftlicher Dekontaminationsplan erarbeitet. Für wiederkehrende Kontaminationen bieten wir Ihnen eine Gefährdungsanalyse gemäß VDI/DVGW 6023 an, um den Entkeimungsprozess Ihrer Anlage zu beschleunigen. Eine fachgutachterliche Begleitung und ein intensiver Service im Kontaminationsfall ist fester Bestandteil unseres umfangreichen Serviceangebots.

Über Kiwa

Wir verfügen über fachqualifiziertes Personal und langjährige Erfahrung in der Betreuung unserer Kunden rund um das Thema Legionellen. In unserer Datenbank sind die Prüfungen Ihres Objektes hinterlegt und Sie werden automatisch an Folgeprüfungen erinnert. Unsere Experten sind nach DIN EN ISO 19458 und VDI/DVGW 6023 A zertifiziert.

Kontakt

Olaf Bracke
olaf.bracke@kiwa.de
+49 (0)821 / 720 24 45

Weitere Informationen

Senden