UBA KTW Leitlinie / UBA Elastomer Leitlinie

In Deutschland müssen Kunststoffprodukte aller Art sowie Gummiprodukte, die in Kontakt mit Trinkwasser stehen, den hygienischen und toxikologischen Anforderungen der Leitlinien des Umweltbundesamtest (UBA) entsprechen. Die ist in der Elastomer-Leitlinie sowie in der KTW-Leitlinie beschrieben.

Für wen?

Grundsätzlich erfüllt nur geeinetes Material die Anforderungen an die Trinkwasserqualität. Ungeeignete Materialien und Produkte in der Hausinstallation können die Trinkwasserqualität bei Trinkwassergewinnung, Weiterleitung und Speicherung nachteilig beeinflussen. Daher sind die in den Handel kommenden Produkte zu prüfen und die Einflüsse des Produktionsprozesses mit zu erfassen.

Relevant für mich?

Die UBA Leitlinien (KTW und Elastomer) sind wichtig für Unternehmen, die z.B. Kunststoffprodukte sowie Gummiprodukte in Kontakt mit Trinkwasser für den deutschen Markt produzieren.

Für das Erlangen eines Produktzertifikates ist ein gültiges Prüfzeugnis zum Nachweis der Einhaltung der Vorgabewerte der UBA Leitlinien (KTW und Elastomer)  für Hersteller, Händler und Lieferanten von Kunststoff- sowie Gummiprodukten, -geräten und -maschinen notwendig.

Prozessschritte

Die Prüfung beginnt mit der Offenlegung der Rezeptur, für die eine Geheimhaltungsvereinbarung getroffen wird. Die Rezeptur legt die detaillierte chemische Zusammensetzung des Materials des jeweiligen Produktes offen. Die Rezeptur muss abhängig vom Materialtyp der jeweils geltenden Positivliste der Leitlinien entsprechen.

Um Anträge und Abläufe im Detail zu besprechen, wenden Sie sich einfach per Mail an hygienepruefung@kiwa.de oder rufen Sie uns unter +49 (0)40 / 30 39 49 88 an. Das weitere Vorgehen sprechen wir dann persönlich mit Ihnen durch. Die Prüfungen dauern etwa 3 Monate. Erfüllt das Produkt die Anforderungen, erhalten Sie ein Prüfzeugnis, das 5 Jahre gültig ist.

Kombination mit Kiwa Produkt Zertifikat oder DVGW W270 Prüfzeugnis?

Kombinieren Sie Ihr Prüfzeugnis nach UBA Elastomer- oder UBA KTW Leitlinie mit einem DVGW W270-Prüfzeugnis oder mit einem Kiwa Produktzertifikat und der hygienischen Beurteilung für die Niederlande, ATA. Es ist für Sie von Vorteil. Die Bewertungen der Materialrezepturen können zur gleichen Zeit durchgeführt werden. Dies bedeutet für Sie geringere Kosten und eine kürzere Lieferzeit.

Über Kiwa

Diese Prüfungen dürfen nur von Unternehmen durchgeführt werden, die ihre Kompetenz nachgewiesen haben. Kiwa ist hierfür akkreditiert. Ihre Materialien nach UBA Leitlinien zu beurteilen und Ihnen nach bestandener Prüfung ein Prüfzeugnis auszustellen.